Betreuungskräfte


Qualität und fachliche Kenntnisse

Damit die Betreuung unter Einhaltung hoher Standards angeboten werden kann, vermitteln wir hauptsächlich erfahrenes Personal. Zu diesem Zweck kooperieren wir in Polen mit einem Partner, der bereits seit über zwei Jahrzehnten auf dem dortigen Markt im Bereich der medizinischen Pflege und Personenbetreuung mit Erfolg präsent ist.

Der Einzugsbereich unseres polnischen Pflegedienstes erstreckt sich auf fünf mittelgroße bis große Städte im Süden Polens. Zu dessen Leistungen gehören unter anderem: Altenpflege, Palliativpflege, onkologische Krankenpflege und Intensivbetreuung bei Demenzerkrankungen, sowie hauswirtschaftlichen Tätigkeiten aller Art.

 

 

Rechtliche Grundlage

Die Beschäftigung der von uns vermittelten Betreuungskräfte erfolgt im Zuge der Dienstleistungsfreiheit, die im gesamten EU-Raum Geltung hat. Demnach sind die polnischen Betreuerinnen/Hauswirtschaftshilfen bei einem polnischen Dienstleistungsunternehmen beschäftigt. Dieses Unternehmen entsendet seine Mitarbeiterinnen nach Deutschland.

Juristische Grundlage für die Mitarbeiterentsendung bildet die EU-Verordnung zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit vom 01. Mai 2010.

 

 

Sozialversicherungsnachweis

Alle entsandten Mitarbeiterinnen verfügen über die Bescheinigung A1 (die frühere Version dieses Dokumentes hieß E 101), die nachweist, dass die betreuerische Tätigkeit in Deutschland auf legalem Wege erfolgt und dass die Arbeitnehmerinnen in ihrem Herkunftsland bei dem polnischen Pflegedienst sozial- und krankenversichert sind. Die Rechtmäßigkeit der Bescheinigung kann durch eine Anfrage bei der polnischen ZUS (Anstalt der Sozialversicherungsgemeinschaft) ermittelt werden. Die ZUS stellt als Sozialversicherungsträger diese Bescheinigung aus.

 

Betreuungskräfte