Info COVID19

Überwiegender Teil unserer Betreuungskräfte ist gegen SARS-CoV-2 geimpft. 

Organisatorisches


Betreu­ungs­dauer und Personal­wechsel


Die von uns vermittelten Betreuungskräfte arbeiten hierzulande in der Regel zwei bis drei Monate, bevor sie sich in einen Kurzurlaub in ihr Heimatland begeben. Nach circa vier Wochen kehren sie nach Deutschland zurück und nehmen ihre betreuerische Tätigkeit wieder auf.

Um häufige Personalwechsel zu vermeiden, bemühen wir uns, die Betreuung eines Pflegebedürftigen durch zwei Betreuungskräfte sicherzustellen. Sie wechseln sich nach den zuvor vereinbarten Zeitintervallen ab.

Geordnete Betreuungsverhältnisse mit den stets gleichen Bezugspersonen liegen im Interesse aller Beteiligten, sowohl der Pflegebedürftigen als auch der Betreuungskräfte.

Betreuungsdauer und Personalwechsel

Ersatz­be­treuung im Krankheitsfall


Ersatzbetreuung im Krankheitsfall

Sollte die Betreuungskraft ihre Tätigkeit aus krankheitsbedingten Gründen nicht fortsetzen können, stellen wir zügig – meistens innerhalb eines Tages – eine Ersatzbetreuung zur Verfügung. Dasselbe gilt für alle anderen Fälle, in denen die Betreuungskraft aus unvorhergesehenen Gründen ihren Einsatzort frühzeitig verlassen müsste.

Wichtiger Hinweis: Die von uns vermittelten Betreuungskräfte sind im Besitz der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKUZ). Folglich können sie sich in Deutschland überall und jederzeit problemlos medizinisch behandeln lassen. Nach der Vorlage der Versicherungskarte in einer Arztpraxis bzw. einem Krankenhaus übernimmt eine deutsche gesetzliche Krankenkasse alle Behandlungskosten. Die Abrechnung erfolgt bequem direkt zwischen dem deutschen und dem polnischen Krankenversicherungsträger.

Die Europäische Krankenversicherungskarte

Rechtliches
Diese Website verwendet nur System relevante Cookies. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung